Skip to main content

Internationaler Tag der Metrologie

Das Thema des diesjährigen "INTERNATIONALER TAG DER METROLOGIE" ist: Messungen für den weltweiten Handel

Gerade durch die Globalisierung ist es für den weltweiten Handel äußerst wichtig, eine einheitliche Basis für die Dimensionierung jeglicher Produkte zu haben. Auch für die Einhaltung von Produktvorschriften und für die Gewährleistung der Konformität. Erst der Bezug auf einen international gültigen Standard ermöglicht definierte Produktqualität, die für jeden Kunden wichtig sind.

Natürlich auch zum Errechnen von Frachtkosten auf Basis von Gewicht oder Volumen.

Gerade im internationalen Handel mit Erdgas sind genaue und reproduzierbare Messungen erforderlich. Zur möglichst genauen Abrechnung mit dem Endkunden für kleine Gasmengen (Balgengaszähler) oder größere und große Gasmengen in der Industrie (Drehkolbenzähler, Turbinenradzähler und Ultraschallzähler) und natürlich auch zur Abrechnung in internationalen Erdgaspipelines. (Hochdruck-Closed Loop).

Und natürlich müssen die eingesetzten Zähler immer wieder überprüft und gegebenenfalls neu kalibriert werden.

Realisiert wird das Projekts „internationaler Tag der Metrologie“ gemeinsam von BIPM (Bureau International des Poids et Mesures), dem internationalen Büro für Gewichte und Maße und der OIML (Organisation Internationale de Métrologie Légale), der internationalen Organisation für das gesetzliche Messwesen.